Kaufratgeber: Der Hunderucksack – mit Welpen und Hundesenioren die Welt erkunden

Mann hat Hund im Rucksack auf dem Rücken beim wandern
Der Hunderucksack – mit Welpen und Hundesenioren die Welt erkunden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Mit einem Welpen oder älteren Hund sind lange Spaziergänge, Wanderungen und Ausflüge kaum möglich. Damit ihr trotzdem gemeinsam die Welt erkunden könnt, gibt es ein praktisches Transportmittel für deinen Vierbeiner – den Hunderucksack. Was es damit auf sich hat und worauf du bei der Wahl des passenden Produktes achten solltest, möchte ich dir in diesem Kaufratgeber und Vergleich erklären.

Diese Hunderucksäcke habe ich verglichen:

Pecute Haustier Rucksäcke für Hund und Katzen mit Front Opening Transparente Fenstertaschen,Tragbare und Erweiterbare Outdoor Faltbarer Raum Tragetasche Grau(maximale Last 6kg)
Trixie 2882 Rucksack Connor, 42 × 29 × 21 cm, schwarz/blau
Trixie 28944 Rucksack Timon, 34 × 44 × 30 cm, schwarz/grau
Navaris Rucksack für Hund Katze gepolstert - Hunderucksack Katzenrucksack mit Bauchgurt - 40x33x40cm Haustier Backpack faltbar - Traglast bis 12kg
HUNTER Taylor Rucksack, Tragetasche und Reisebett für Hunde und Katzen bis 8 Kg Farbe rot, Größe one-Size
Petsfit Robuster Katzentrager-Rucksack für Haustiere bis zu 7,3 kg
Art
Hunderucksack
Hunderucksack
Hunderucksack
Hunderucksack
Hunderucksack
Hunderucksack
Material
Mesh / Oxford-Stoff
Polyester / Nylon / Mesh
Nylon / Mesh / Polyester
Polyester / Mesh
60 % PU, 20 % PVC, 20 % Polyester / Mesh
Polyester / Mesh
Größe
34 x 21 x 44 cm
42 × 29 × 21 cm
34 x 44 x 30 cm
40 x 33 x 40 cm
35 x 20 x 40 cm
33 x 27,9 x 43,2 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
1,86 Kg
939 g
998 g
1,62 Kg
-
1,54 kg
Max. Belastung
6 kg
8 kg
12 kg
12 kg
8 kg
7 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
erweiterbarer faltbarer Outdoorraum / Boden für Sommer und Winter
Laschen auf der Rückseite ermöglichen das Anschnallen im Auto
Anatomisch geformte, gepolsterte Rückenpartie / Taillengurt für Optimale Gewichtsverteilung / Brustgurt gewährleistet einen sicheren Sitz / Boden für Sommer und Winter
Boden für Sommer und Winter / Rucksack ist faltbar
3in1: Rucksack + Tragetasche + Reisebett / zusammenklappbar
zusammenklappbar
52,99 EUR
16,79 EUR
49,99 EUR
44,99 EUR
69,59 EUR
Price not available
Unsere Empfehlung
Pecute Haustier Rucksäcke für Hund und Katzen mit Front Opening Transparente Fenstertaschen,Tragbare und Erweiterbare Outdoor Faltbarer Raum Tragetasche Grau(maximale Last 6kg)
Art
Hunderucksack
Material
Mesh / Oxford-Stoff
Größe
34 x 21 x 44 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
1,86 Kg
Max. Belastung
6 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
erweiterbarer faltbarer Outdoorraum / Boden für Sommer und Winter
52,99 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Trixie 2882 Rucksack Connor, 42 × 29 × 21 cm, schwarz/blau
Art
Hunderucksack
Material
Polyester / Nylon / Mesh
Größe
42 × 29 × 21 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
939 g
Max. Belastung
8 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
Laschen auf der Rückseite ermöglichen das Anschnallen im Auto
16,79 EUR
Für mittelgroße Hunde
Trixie 28944 Rucksack Timon, 34 × 44 × 30 cm, schwarz/grau
Art
Hunderucksack
Material
Nylon / Mesh / Polyester
Größe
34 x 44 x 30 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
998 g
Max. Belastung
12 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
Anatomisch geformte, gepolsterte Rückenpartie / Taillengurt für Optimale Gewichtsverteilung / Brustgurt gewährleistet einen sicheren Sitz / Boden für Sommer und Winter
49,99 EUR
Navaris Rucksack für Hund Katze gepolstert - Hunderucksack Katzenrucksack mit Bauchgurt - 40x33x40cm Haustier Backpack faltbar - Traglast bis 12kg
Art
Hunderucksack
Material
Polyester / Mesh
Größe
40 x 33 x 40 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
1,62 Kg
Max. Belastung
12 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
Boden für Sommer und Winter / Rucksack ist faltbar
44,99 EUR
HUNTER Taylor Rucksack, Tragetasche und Reisebett für Hunde und Katzen bis 8 Kg Farbe rot, Größe one-Size
Art
Hunderucksack
Material
60 % PU, 20 % PVC, 20 % Polyester / Mesh
Größe
35 x 20 x 40 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
-
Max. Belastung
8 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
3in1: Rucksack + Tragetasche + Reisebett / zusammenklappbar
69,59 EUR
Produkt
Petsfit Robuster Katzentrager-Rucksack für Haustiere bis zu 7,3 kg
Art
Hunderucksack
Material
Polyester / Mesh
Größe
33 x 27,9 x 43,2 cm
Weitere Größen erhältlich
Gewicht
1,54 kg
Max. Belastung
7 kg
Netzfenster
Sicherung durch Kurzleine
Wetterfest
herausnehmbarer / stabiler Boden
Verschiedene Farben erhätlich
Gepolsterte Tragegurte
Zusätzliche Staufächer
Besonderheiten / Extras
zusammenklappbar
Price not available

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Hunderucksäcken. Zum einen gibt es die, welche dein Hund selber auf dem Rücken trägt und zum anderen Rucksäcke, mit denen du deinen Hund transportierst. Ich möchte dir heute die zweite Möglichkeit näherbringen.

Wie du sicherlich weißt, sollten Welpen noch keine langen Strecken zurücklegen. Das Gleiche gilt auch, für körperlich beeinträchtige Fellnasen und ältere Hunde. Der Hunderucksack oder eine Tasche sind dann gute Möglichkeiten, deinen Vierbeiner zu entlasten und ihn sicher zu transportieren.

Was ist ein Hunderucksack?

Beginnen wir zunächst mit der Frage, was es damit überhaupt auf sich hat. Optisch erinnert der Hunderucksack einem herkömmlichen Rucksack, nur dass die Maße und die Form etwas anders sind. Er hat zwei Schultergurte und du trägst diesen ganz einfach auf deinem Rücken. Das Material ist atmungsaktiv und mit Netzeinsätzen ausgestattet, sodass dein Hund nach draußen schauen kann. Die meisten Hunderucksäcke sind bis 8 Kilogramm und damit für kleine Hunderassen oder Welpen geeignet. Es gibt aber auch Modelle, bei denen mittelgroße Hunde bis zu 15 Kilogramm wiegen dürfen. Bist du auf der Suche nach einem Modell, bei dem dein Hund bis zu 20 Kilogramm wiegen darf, wird es eher schwierig. Doch auch hier gibt es einige wenige Rucksäcke.

Wofür brauche ich einen Rucksack für meinen Hund?

HAPPY HACHI Tragbare Haustier Tragetasche Atmungsaktiv Katze Rucksack für Reise Outdoor mit Verstellbare Gepolsterte Schulterriemen für Hunde Katze kleine Tiere (Grau und gelb)

Ein Hunderucksack bietet sich vor allem für Welpen, Hunde mit Handicap oder ältere Tiere an. Diese sind häufig nicht in der Lage längere Strecken zu laufen. Sei es ein ausgedehnter Spaziergang, eine Fahrradtour oder eine Wanderung in den Bergen. Mit einem Hundetragerucksack kannst du deinen Hund bei Bedarf ganz komfortabel transportieren und musst ihn nicht auf den Arm nehmen. Das Praktische ist, dass du beide Hände freihast und somit in deiner Bewegung, genau wie dein Hund, nicht eingeschränkt bist. Du kannst also einfach einen Wanderstock oder Nordic-Walking Stöcker festhalten. Auch Einkäufe und viele andere Dinge lassen sich so ganz einfach tragen. Mittlerweile kann sich das Angebot an Hunderucksäcken wirklich sehenlassen. Viele namhafte Hersteller wie Trixie, Ruffwear und Co. haben eine erstaunliche Auswahl im Angebot.

Möchtest du vor allem Fahrradtouren mit deinem Hund im Gepäck machen, kannst du auch direkt nach einem Hundefahrradkorb suchen. Alle wichtigen Infos darüber findest du in unserem Kaufratgeber: Fahrradkorb für Hunde – gemeinsam auf Fahrradtour.

Vorteile im Überblick

  • Du hast beide Hände frei.
  • Dein Hund wird entlastet.
  • Das Gewicht wird gleichermaßen auf deine Schultern verteilt, somit gibt es keine einseitige Belastung, wie bei einer Transporttasche für Hunde.
  • Du kannst deinen Vierbeiner mit auf Wanderungen und Fahrradtouren nehmen, ohne ihn zu überanstrengen.
  • Für kleine Hunde ist die Reise in öffentlichen Verkehrsmitteln im Rucksack deutlich entspannter.
  • Bei Menschenmassen und im Getümmel ist deine Fellnase geschützt. Einige Modelle lassen sich übrigens auch vorne tragen.

Hunderucksack zum Wandern

Liebst du die Natur und das Wandern gehört zu deinen größten Leidenschaften? Dann möchtest du deinen Hund sicherlich auf die nächste Tour mitnehmen. Doch je nach Umgebung und Gesundheitszustand gibt es auf Wanderrouten immer wieder Abschnitte, die für deinen Vierbeiner gefährlich werden können. Geht es zum Beispiel um ein Stück, bei welchem du dich mit einem Seil sichern musst, sollte natürlich auch dein Hund unbeschadet dieses überqueren. Schließlich sollte die Sicherheit an oberster Stelle stehen. Hier kommt also der Hunderucksack Wandern mit ins Spiel. Für den besagten Abschnitt kannst du deinen Liebling auf den Rücken schnallen. Ist dein Hund schon etwas älter und nicht mehr gut zu Fuß unterwegs? Dann solltest du überlegen, ob du ihn nur für kleinere Strecken mitnimmst, damit er sich nicht verausgaben muss. Alternativ könntest du nach einer Wandertour schauen, bei welcher du einen Hundebuggy oder ähnliches ziehen oder schieben kannst. In diesen Transportmöglichkeiten zum Wandern hat dein Hund deutlich mehr Platz als, wenn er in einem Rucksack getragen wird.

Hunderucksack ist nicht gleich Hunderucksack – von diesen Modellen rate ich ab

Nun gibt es bei Hunderucksäcken mittlerweile eine große Auswahl. Vor allem für schwerere Tiere werden Modelle angeboten, bei denen dein Hund wie in einer Babytrage transportiert wird. Das heißt, seine Hinterbeine hängen nach unten heraus, seine Vorderbeine hängen oben zur Seite und der Kopf schaut oben heraus. Zusammengefasst: Dein Hund befindet sich in einer aufrechten Position. Dies mag zum Tragen von Babys, damit sie die Körpernähe der Eltern spüren, eine praktische Möglichkeit sein, um die Arme zu entlasten. Doch für Hunde handelt es sich keinesfalls um eine natürliche Position. Sie sind komplett in ihrer Bewegung eingeschränkt und können eigentlich nur ihren Kopf bewegen.

Wenige Ausnahmen

Gibt es für die Größenordnung deines Hundes absolut keine andere Transportmöglichkeit, kannst du diese Art von Hunderucksack für kurze Abschnitte nutzen. Sie können dem Hund wie ein Geschirr angelegt werden. Bist du zum Beispiel in den Bergen und musst ein Stück klettern, kannst du deinen Vierbeiner dafür kurz auf den Rücken schnallen, damit ihr beide den Part sicher übersteht. Sprechen wir also über wenige Minuten und besondere Situationen, in denen dein Hund getragen wird, kann ein solcher Rucksack praktisch sein. Für längere Touren und Strecken solltest du lieber nach einer Alternative Ausschau halten.

Alternativen zu Hunderucksäcken bei schweren und großen Hunden

Wie bereits erklärt, empfehle ich dir, deinen Hund nur in einem Hunderucksack zu transportieren, bei dem dein Vierbeiner die Position wechseln kann. Er sollte nicht komplett in seiner Bewegung eingeschränkt sein. Da es jedoch kaum Angebote für Hunde mit 15 bis 20 kg gibt, möchte ich dir ein paar Optionen vorstellen.

Der Hundebuggy

Für Welpen, Hunde mit Handicap oder Senioren-Vierbeiner ist ein Hundebuggy eine tolle Möglichkeit, um die Beine und den Rücken zu entlasten. Dein Vierbeiner kann es sich im Inneren gemütlich machen und du schiebst ihn ganz bequem durch die Gegend. Suchst du nach einer Möglichkeit mit deinem Hund auch längere Strecken und Wanderungen zu machen? Dann kannst du nach einem Modell gucken, welches sich auch für das Gelände eignet. Diese hochwertigen Hundebuggys sind gut gefedert und damit auch für unebene Strecken geeignet. Hier findest du unseren Kaufratgeber: Hundebuggy – für ältere Hunde, Welpen und Vierbeiner mit Handicap.

Der Hundefahrradanhänger

Bei den Fahrradhängern für Hunde gibt es praktische 2-in-1 Modelle, die sich sowohl für Radtouren als auch für Wanderungen eignen. Die robusten Anhänger lassen sich schnell zum Hundebuggy umfunktionieren und können damit auch im Gelände zum Schieben genutzt werden. Möchtest du mehr darüber wissen? Dann könnte dich der Kaufratgeber: Fahrradanhänger für Hunde – gemeinsam mobil unterwegs interessieren.

Alternativen für kleine und mittelgroße Hunde

Welpen und kleinere Hunde bis 15 Kilogramm kannst du meistens gut in dem Rucksack tragen. Natürlich gibt es auch hier Optionen. Da wäre zum Beispiel der Hundebeutel, bei der dein Vierbeiner in einer Art Handtasche Platz nimmt. Viele Modelle haben allerdings keinen festen Boden und eignen sich daher nur für kurze Strecken. Ebenfalls möglich wäre der Transport in einer Tragetasche für Hunde. Diese Hundetasche lässt sich an den Griffen oder mit einem Schultergurt tragen. Die Tragetasche kannst du übrigens auch zum Reisen im Flugzeug nehmen, solange sie den Anforderungen der Fluggesellschaft entspricht. Zudem kann die Hundetasche teilweise auch als Transportmöglichkeit im Auto genutzt werden.

Worauf es bei Hundetragetaschen besonders ankommt, erfährst du hier: Chic und/oder praktisch? Die besten Hundetragetaschen und Hundetaschen im Vergleich

So kannst du deinen Hund an den Rucksack gewöhnen

Wie immer ist das Wichtigste: Geduld. Du solltest deinen Vierbeiner keines Falls überfordern, ihn zu schnell drängen oder einfach in den Hunderucksack stecken, wenn er müde und ausgepowert ist.

Für den Anfang kannst du das neue Objekt einfach im Wohnzimmer platzieren. Deine Fellnase kann so den Rucksack beschnuppern und bei großer Neugier auch hereingehen. Zeigt dein Hund Interesse an dem Hunderucksack, solltest du ihn direkt belohnen, damit er diese Transportmöglichkeit mit etwas Positivem verbindet. Zeigt er von selber keinerlei Interesse, kannst du ein Spielzeug, seine Decke oder ein paar Leckerlis hineinlegen. Mache das so lange, bis dein Hund von ganz alleine und gerne einsteigt.

Die richtige Größe für deinen Hund

Bei der Wahl des passenden Hunderucksacks solltest du unbedingt auf die Angaben des Herstellers achten. Dort steht, bis wie viel Kilogramm sich diese Tragemöglichkeit eignet. Neben dem Gewicht spielt aber auch die Größe eine entscheidende Rolle. Vor allem bei längeren Ausflügen sollte dein Vierbeiner seine Position wechseln können. Am besten wäre es, wenn er sich sowohl hinlegen als auch hinsetzen und drehen kann. Um die idealen Maße zu ermitteln, kannst du deinen Hund ausmessen. Von der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute und von der Pfote bis zu den Ohren. Nun addierst du zu beiden Maßen ca. 10 cm dazu. Dann hast du bereits die Höhe und Länge ermittelt. Die Breite sollte in etwa doppelt so breit sein, wie dein Hund. Viele Hersteller verwenden Größenangaben von XS bis XL – da es hierfür jedoch keine Norm gibt, fallen die Größen sehr unterschiedlich aus.

Der Kauf: Mit diesen Kosten solltest du rechnen

Die Auswahl an Hunderucksäcken kann sich wirklich sehen lassen. Bei Amazon, eBay und Co. gibt es eine große Auswahl an namhaften Herstellern, wie Ruffwear, Trixie, Petsfit oder Hunter. Übrigens gibt es auch im Futterhaus oder bei Fressnapf und anderen Zoogeschäften jede Menge Transportmöglichkeiten. Während der Hunderucksack Connor von Trixie bei um die 20 Euro liegt, werden für den einen oder anderen Wanderrucksack über 100 Euro fällig. Natürlich gibt es auch immer mal wieder günstigere Modelle, aber auch teurere Objekte. So sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

Auf diese Eigenschaften solltest du beim Kauf achten

Steht dein Entschluss und du möchtest deinem Vierbeiner einen Rucksack als Transportmittel kaufen, stehst du vor einem ziemlich großen Angebot. Damit du das für euch Passende findest, möchte ich dir erklären, welche Eigenschaften du in deine Entscheidung mit einfließen lassen solltest.

Material

Bei der Wahl des Material ist die Belastbarkeit nicht außer Acht zu lassen. Am besten wählst du einen robusten Stoff wie Nylon oder Oxford-Stoff. Diese überzeugen durch ihre Reißfestigkeit und Belastbarkeit.

Luftzirkulation

Dieser Punkt ist nicht außer acht zu lassen. So sollte dein Hunderucksack aus einem atmungsaktiven Material bestehen und zusätzlich ein Sichtfenster aus Netz haben. So bekommt dein Vierbeiner genügend Sauerstoff und kann auch nach draußen sehen kann.

Sicherung

Damit dein Vierbeiner auch wirklich sicher reisen kann und nicht bei einer guten Gelegenheit nach draußen springen kann, ist es ratsam, ein Modell zu wählen, welches eine integrierte Kurzleine oder Ähnliches hat, um deinen Hund am Geschirr festzumachen.

Wetterfest

Auch wenn es dich wahrscheinlich eher bei gutem Wetter in die Natur zieht, sollte der Rucksack für deinen Hund wetterfest sein. Aus diesem Grund empfehle ich dir ein Modell zu wählen, dass wasserfest oder mit einem zusätzlichen Regenschutz ausgestattet ist. Diesen kannst du bei Bedarf einfach über den Rucksack ziehen.

Komfort für dich

Da ihr wahrscheinlich mehrere Stunden unterwegs sein werdet, ist es ratsam, einen Hunderucksack zu wählen, der gut gepolsterte Schultergurte hat. Einige Modelle sind zusätzlich mit einer Polsterung für deinen Rücken ausgestattet.

Komfort für deinen Hund

Im Inneren sollte es auch dein Liebling gemütlich und komfortabel haben. Ein stabiler und dennoch gemütlicher Boden sind dabei das A und O.

Zusätzliche Staufächer oder Taschen

Ebenfalls nicht ganz unwichtig sind zusätzliche Fächer oder Außentaschen. Da dieser Hunderucksack deinen normalen Rucksack ersetzen wird, sollte Platz für ein wenig Proviant für dich und deinen Hund sein.

Zubehör

Bei einigen Modellen wird der Hunderucksack mit passendem Zubehör geliefert. So gehören teilweise zum Beispiel eine faltbare Trinkschüssel, eine Kurzleine oder praktische Karabinerhaken mit zum Lieferumfang.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Bei Hunderucksäcken unterscheiden wir zwischen denen die Hunde selber auf dem Rücken tragen und welche mit denen wir unseren Vierbeiner tragen können.
  • Sie eignen sich für Welpen, kleine Rassen, Hunde mit Handicap und alte Hunde.
  • Optisch ähneln die meisten Modelle einem normalen Rucksack.
  • Es gibt Hunderucksäcke bis 8 kg, 12 kg, 15 kg und in sehr seltenen Fällen bis 20 kg.
  • Auf diese Weise kannst du lange Wanderungen und Fahrradtouren machen, ohne deinen Vierbeiner zu überanstrengen.
  • Du hast beide Hände frei und kannst dich freier bewegen.
  • Modelle, bei denen dein Hund wie in einer Trage hängt, sollten nur im Notfall für kurze Zeit genutzt werden.
  • Optionen zu Hunderucksäcken sind der Hundebuggy, ein Fahrradanhänger für Hunde, eine Transporttasche oder ein Tragebeutel.
  • Um deinen Hund an den Rucksack zu gewöhnen, solltest du mit Geduld und Loben arbeiten.
  • Für die passende Größe misst du deinen Hund einfach aus. Von der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute und von der Pfote bis zu den Ohren. Zu beidem addierst du 10 cm.

Oft gestellte Fragen

Was ist ein Hunderucksack?

Mit einem Hunderucksack kannst du für kurze Strecken deinen Vierbeiner transportieren. Der Rucksack für Hunde ist atmungsaktiv und hat Fenster durch welche er nach draußen schauen kann. Mehr Informationen findest du hier.

Warum einen Hunderucksack verwenden?

Ein Hunderucksack eignet sich vor allem für Strecken oder Abschnitte die für deinen Vierbeiner gefährlich sein könnten. So kannst du ihn sicher transportieren. Hast du einen kleinen Hund der im Inneren genug Platz findet, kann er auch für längere Strecken getragen werden. Mehr dazu erfährst du hier.

Was bringt ein Hunderucksack?

Mit einem Hunderucksack kannst du junge, gesundheitlich angeschlagene, kleine und ältere Hunde transportieren. Das Praktische ist, dass du beide Hände freihast. Weitere Vorteile haben wir hier zusammengefasst.

Wann macht ein Hunderucksack Sinn?

Ein Hunderucksack eignet sich für begeisterte Wanderer sowie für kleine Hunde oder Welpen, die keine langen Strecken zurücklegen können. Wie lange dein Hund damit transportiert werden sollte, hängt von seiner Größe und dem ihm zur Verfügung stehenden Platz ab.

Welcher Hunderucksack ist der Beste?

Der beste Hunderucksack in unserem Vergleich ist der Pecute Haustier Rucksäcke für Hund und Katzen. Du kannst ihn hier direkt kaufen.

Was kostet der Hunderucksack?

Die Preise für einen Hunderucksack richten sich nach Modell und Größe. So bekommst du kleine und einfache Rucksäcke bereits ab 20 Euro. Für einen professionellen Wanderrucksack für deinen Hund können auch um die 100 Euro fällig werden.

Brauchst du für deinen Vierbeiner eine praktische Transportmöglichkeit?

Hast du bereits Erfahrungen mit einem Hunderucksack gemacht?

Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Bildcredit: (c) iagodina - depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

About Laura 147 Articles
Ich bin Laura, Online-Redakteurin und echte Tierliebhaberin. Als ehemalige Katzenbesitzerin, absolutes Pferdemädchen und Pflegehund-Ersatz-Mama kann ich keinen Unterschied zwischen ihnen machen – ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Meine zweite Leidenschaft gilt dem DIY. Vor allem das Nähen hat es mir angetan – für Mensch und Tier natürlich.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*