Kaufratgeber: Futterautomaten für Katzen – der automatische Futterspender


Affiliate Hinweis zu unseren Empfehlungen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Die Affiliate-Links sind entweder durch das Amazon-"a" oder einen Stern gekennzeichnet. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Bist du manchmal für längere Zeit nicht Zuhause oder hast unregelmäßige Arbeitszeiten? Dann kann ein Futterautomat dir und deiner Katze das Leben deutlich erleichtern. In unserem Vergleich kannst du nachlesen, welche Futterautomaten unsere Favoriten sind und worauf du beim Kauf achten solltest.

Das Wichtigste vorab

  • Mit einem Futterautomaten für Katzen kannst du deine Mieze auch dann mit Futter versorgen, wenn du mal nicht Zuhause bist.
  • Es gibt viele unterschiedliche Modelle von Futterautomaten mit verschiedenen Funktionen.
  • Du hast keine Zeit zum scrollen? Das sind unsere Futterautomaten-Favoriten:

Der beste Futterautomat für Nass- und Trockenfutter

Angebot
Cat Mate 365 Futterautomat
ALLROUND-EMPFEHLUNG: Serviert bis zu 5 Futterportionen, 2 Kühlakkus und ein Deckel halten das Futter frisch, ermöglicht freie Wahl von Fütterungszeiten

Letzte Aktualisierung am 10.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der beste Futterautomat mit Mikrochiperkennung

SureFeed Mikrochip Futterautomat
PERFEKT FÜR EINEN HAUSHALT MIT MEHREREN TIEREN: Erkennt alle Mikrochipformaten kompatibel, extra für Mehrtierhaushalte entwickelt, wo das Stehlen von Futter ein Problem ist, mit automatisch schließendem Deckel

Letzte Aktualisierung am 10.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Futterautomat für Katzen überhaupt?

Bei einem Futterautomaten für Katzen handelt es sich um eine automatische Fütterungs-Anlage für deine Mieze. Er funktioniert so, dass du das Futter oben in den Behälter des Automaten einfüllst und dieser es – je nach Modell – zu bestimmten Zeiten automatisch in den Katzennapf rutschen lässt. So bekommt deine Mieze regelmäßig und pünktlich ihr Futter, auch wenn du mal nicht Zuhause bist oder länger arbeiten musst.

Futterautomaten für Katzen im Vergleich

Produkt
Preis-Leistungs-Sieger
mit Spielfunktion
mit Sprachsausgabe
Cat Mate 365 Futterautomat
Trixie 24372 Futterautomat TX2, 2 × 300 ml/27 × 7 × 24 cm, schwarz/granit
SureFeed Mikrochip Futterautomat
Catit Senses 2.0 Bagger, 1 Stück
Sailnovo Futterautomat, Automatischer Futterspender für Katze und Hund, Pet Feeder mit Timer, LCD Bildschirm und Ton-Aufnahmefunktion, 4 Liter (6L Automatischer Futterspender)
Fassungsvermögen
5 x 330 g
2 x 300 g
1000 g
keine Angabe
6000 g
Größe
31 x 30,2 x 9,4 cm
7,5 x 24,5 x 27,5 cm
21 x 32 x 15 cm
37 x 37 x 8,4 cm
42,2 x 25,2 x 24,8 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
5
2
1
1
4
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
mit Timer und programmierbaren Portionsgrößen, inkl. Cool-Pads zum Frischhalten von Nassfutter
robuste Basic-Version, inkl. Cool-Pads zum Frischhalten von Nassfutter
ermöglicht individuelle Fütterung per Mikrochip, bis zu 32 Chipnummern programmierbar
für viel Spielspaß, eher für Leckerlies gedacht, da keine große Menge eingefüllt werden kann
mit Sprachaufnahmefunktion, Timer und programmierbaren Portionsgrößen
51,95 EUR
26,41 EUR
170,65 EUR
13,91 EUR
82,99 EUR
Unsere Empfehlung
Cat Mate 365 Futterautomat
Fassungsvermögen
5 x 330 g
Größe
31 x 30,2 x 9,4 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
5
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
mit Timer und programmierbaren Portionsgrößen, inkl. Cool-Pads zum Frischhalten von Nassfutter
51,95 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Trixie 24372 Futterautomat TX2, 2 × 300 ml/27 × 7 × 24 cm, schwarz/granit
Fassungsvermögen
2 x 300 g
Größe
7,5 x 24,5 x 27,5 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
2
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
robuste Basic-Version, inkl. Cool-Pads zum Frischhalten von Nassfutter
26,41 EUR
mit Chip-Erkennung
SureFeed Mikrochip Futterautomat
Fassungsvermögen
1000 g
Größe
21 x 32 x 15 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
1
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
ermöglicht individuelle Fütterung per Mikrochip, bis zu 32 Chipnummern programmierbar
170,65 EUR
mit Spielfunktion
Catit Senses 2.0 Bagger, 1 Stück
Fassungsvermögen
keine Angabe
Größe
37 x 37 x 8,4 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
1
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
für viel Spielspaß, eher für Leckerlies gedacht, da keine große Menge eingefüllt werden kann
13,91 EUR
mit Sprachsausgabe
Sailnovo Futterautomat, Automatischer Futterspender für Katze und Hund, Pet Feeder mit Timer, LCD Bildschirm und Ton-Aufnahmefunktion, 4 Liter (6L Automatischer Futterspender)
Fassungsvermögen
6000 g
Größe
42,2 x 25,2 x 24,8 cm
Zeitschaltuhr-Funktion
Automatische Portionierung
Anzahl der Portionen
4
Nassfutter geeignet
Besonderheiten / Extras
mit Sprachaufnahmefunktion, Timer und programmierbaren Portionsgrößen
82,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 10.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welche Arten von Futterautomaten für Katzen gibt es?

Bei deiner Suche nach einem passenden Futterautomaten wirst du sicherlich feststellen, dass es eine enorm große Auswahl an Automaten gibt. Hier findest du einen Überblick über die verschiedenen Futterautomaten und ihre Funktionen. 

Prinzipiell gilt, dass die meisten Automaten Trockenfutterspender sind. Es gibt auch aber Futterautomaten mit Kühlung, die sich auch für Nassfutter eignen.

Einfacher Futterautomat

Fangen wir mit dem einfachen und preisgünstigsten Futterautomaten an. Dieser wird komplett ohne Strom und ohne Batterie betrieben. Bei diesem Modell füllst du die Menge an Futter, die dein Stubentiger pro Tag bekommen soll, oben in einen Behälter. Hat deine Katze alles aus dem Futternapf gefressen, rutscht die nächste Portion Futter automatisch nach. Hier kannst du also nicht selber bestimmen, wann deine Mieze ihr Katzenfutter bekommen soll. Hast du eine Katze, die nur so viel frisst, bis sie satt ist, kann so ein Futterautomat völlig ausreichend sein. Hast du hingegen eine dauerhungrige Katze zu Hause, die unendlich viel fressen kann, solltest du dich nach einem anderen Futterautomaten für Katzen umschauen, damit deine Katze sich nicht überfressen kann.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Futterautomat mit Zeitschaltuhr

Wenn du genau festlegen möchtest, wann deine Katze ihr Futter bekommt, bietet sich ein Automat mit integrierter Zeitschaltuhr bzw. einem Timer an. Du kannst diesen ebenfalls vorab mit dem Futter vorab befüllen. Durch die Zeitschaltuhr kannst du genau einstellen, wann deine Katze gefüttert werden und wie groß die jeweilige Portion sein soll. Ist deine Mieze zum Beispiel aufgrund von Erkrankungen auf eine pünktliche Fütterung mit einer bestimmter Rationierung angewiesen oder besteht auf feste Fütterungszeiten, dann ist diese Zeitschaltuhr-Funktion sehr hilfreich.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Futterautomat mit Chip-Erkennung 

Ein Mikrochip Futterautomat mit Deckel (z.B. von SureFeed) funktioniert mithilfe des Mikrochips der Katze. Sobald sich deine Mieze dem Futterautomaten nähert, wird der Chip ausgelesen und das Katzenfutter automatisch freigegeben. Diese Funktion macht vor allem dann Sinn, wenn du mehrere Katzen hast, da so jede Katze ihr spezielles Futter zu einer bestimmten Zeit bekommen kann. Einige Futterautomaten mit Chip-Technologie, wie der SureFeed, können bis zu 32 Mikrochipnummer speichern. 
Hat beispielsweise die eine Katze das Fressen beendet, schließt sich die Klappe. Kommt dann eine andere Katze mit anderem Chip zu dem Futterautomaten, bleibt dieser verschlossen. Wenn du also eine Katze hast, die eine bestimmte Ernährung und Spezialfutter braucht, wird auf diese Weise sichergestellt, dass nur sie das Futter bekommt. Voraussetzung ist natürlich, dass deine Katzen auch einen Chip haben. 

Letzte Aktualisierung am 10.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Futterautomat mit Bewegungssensor

Ein Futterspender mit Bewegungssensor funktioniert ähnlich wie ein Mikrochip-Futterautomat. Jedoch muss deine Katze dafür weder gechipt sein, noch muss sie ein Halsband tragen. Der Futterautomat mit Sensor öffnet die Verschlussklappe automatisch, sobald sich ein Tier im Sensorbereich aufhält. Wenn deine Katze diesen Bereich wieder verlässt, schließt sich die Klappe wieder. So ein Gerät eignet sich vor allem dann, wenn du nur eine Katze hast und du das Futter zum Beispiel vor Fliegen schützen möchtest. Denn vor allem im Sommer legen Insekten gerne ihre Eier auf dem Tierfutter ab. 

Übrigens haben sowohl der Futterautomat für Katzen mit Bewegungssensor als auch der Futterautomat mit Mikrochip einen großen Vorteil: Das Futter ist geschützt, bleibt länger frisch und es entsteht kein Futtergeruch im Haus, da die Klappe bis auf die Futteraufnahme geschlossen bleibt.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2-in-1 Futterautomat

Der 2-in-1 Futterautomat für Katzen bietet die praktische Kombination aus Futter- und Wasserausgabe. Wie bei einem normalen Futterautomaten rutscht hier das Futter nach, sobald eine bestimmte Menge gefressen wurde. Ähnlich gut funktioniert auch die Wasserausgabe. Sobald deine Katze Wasser trinkt, wird auch dieses aufgefüllt, sodass durchgehend der gleiche Wasserpegel gehalten wird.

Allerdings wollen viele Katzen nicht da trinken, wo sie fressen. In dem Fall wäre ein spezieller Trinkbrunnen eine praktische Lösung.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nassfutterautomat für Katzen

Auch für Nassfutter gibt es passende Nassfutter-Futterautomaten für Katzen. Damit das Futter frisch gehalten wird, haben diese Nassfutterspender oft spezielle Cool-Packs, welche unter den Näpfen platziert werden. Des Weiteren gibt es Modelle, bei denen Eiswürfel in ein Fach gefüllt werden. So kannst du deine Mieze auch bei längerer Abwesenheit mit ihrem gewohnten Nassfutter versorgen. 

Letzte Aktualisierung am 12.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Futterautomat mit Sprachaufzeichnung

Reagiert deine Katze sehr sensibel auf deine Stimme und du rufst sie regelmäßig, wenn es Futter gibt? Dann könnte ein Futterspender mit Sprachaufzeichnung genau der Richtige für dich und deine Mieze sein. Du kannst hierbei eine Sprachnachricht aufnehmen, die entweder vor der Fütterung zum Anlocken oder währenddessen zur Beruhigung abgespielt werden kann. Diese Funktion macht allerdings nur Sinn, wenn deine Katze an deine Stimme beim Füttern gewöhnt ist. Kommunizierst du ansonsten während des Fütterns nicht mit ihr, könnte es sie sonst eher erschrecken.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Darauf solltest du beim Kauf eines Futterautomaten für Katzen achten

Damit du den passenden Futterautomaten für dich und deine Katze findest, solltest du beim Kauf auf einige Punkte achten: 

Fassungsvermögen

Je nachdem wie viele Portionen deine Katze durch den Futterautomaten bekommen soll, spielt das Fassungsvermögen eine wichtige Rolle. Je nach Modell passen um die 700 g bis zu 3 kg Nahrung in den Futterautomaten für Katzen.

Maße & Gewicht

Die Größe des Futterautomaten solltest du bei deiner Auswahl einbeziehen, denn schließlich sollte dieser an einem bestimmten Platz im Haushalt stehen. Die meisten Katzen fressen gerne an einem festen Platz. Hast du nur eine kleine Wohnung, deren Raum begrenzt ist, wäre ein etwas kleineres Modell praktischer. Trotzdem sollte der Napf immer groß genug sein, damit deine Katze nicht mit ihren empfindlichen Schnurrbarthaaren am Rand anstößt.
Das Gewicht ist nicht so ausschlaggebend, da du die Näpfe meist einzeln entnehmen kannst zur Reinigung. Also spielt das Gewicht nur dann eine Rolle, wenn du den Futterautomaten häufig umstellst.

Material

Das Material, aus dem der Futterautomat hergestellt wurde, sollte hochwertig und frei von BPA und anderen Weichmachern sein. Bei BPA (Bisphenol A) handelt es sich um eine chemische Verbindung, die teilweise bei der Herstellung von Kunststoff benutzt wird. Diese Chemikalie steht im Verdacht, gesundheitsgefährdend zu sein und soll unter Umständen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar zu Erbgutschäden führen.
Daher sollte der zugehörige Futternapf unbedingt lebensmittelecht sein und keinerlei Weichmacher oder andere Schadstoffe enthalten. Außerdem sollte das Material robust und kratzfest sein.

Stromversorgung

Einige Futterautomaten werden über ein Netzteil mit Strom versorgt. Somit braucht dieser einen Platz in der Nähe einer Steckdose. Andere Geräte funktionieren mit handelsüblichen Batterien. 

Pflege

Am besten schaust du, dass sich der Futterautomat einfach reinigen lässt. Vor allem, wenn Nassfutter angeboten wird, ist die Pflege besonders wichtig. Nur so kann verhindert werden, dass sich Keime und Bakterien absetzen. Bei vielen Futterspendern lassen sich die einzelnen Schälchen und Kammern herausnehmen und können per Hand oder in der Maschine gereinigt werden.

Zubehör

Je nachdem, für welchen Futterautomaten du dich entscheidest, gehört entsprechendes Zubehör zum Lieferumfang. Das hängt ganz vom jeweiligen Hersteller, wie Trixie, SureFeed oder Cat Mate ab. Das können passende Batterien, ein Mikrochip-Anhänger oder praktische Kühlakkus sein. Auch eine rutschfeste Unterlage ist ein praktisches Zubehör.

Hinweis: So praktisch ein Futterautomat für Katzen auch ist, Technik kann leider auch versagen. Aus diesem Grund solltest du das Gerät regelmäßig kontrollieren und deine Katze nicht länger als nötig allein lassen!

Oft gestellte Fragen

Welcher Futterautomat für Katzen ist der beste?

Der beste Futterautomat in unserem Vergleich ist der PetMate Futterspender. Mit diesem Automaten für Katzen können bis zu fünf Futterportionen gespeichert werden. Besonders ist, dass die Kammern mit Nassfutter befüllt werden können. Mithilfe der Zeitschaltfunktion kann bestimmt werden, wann das Futter freigegeben wird. In die fünf Kammern passen jeweils 330 g Futter. Diese lassen einfach in der Spülmaschine reinigen. Hier kannst du unseren Vergleichs-Sieger direkt kaufen: Cat Mate 365 Futterautomat*

Wie funktioniert ein Futterautomat für Katzen?

Bei einem Futterautomaten für Katzen wird ein Behälter mit Katzenfutter gefüllt, welcher unten eine Napfvorrichtung hat. Je nach Modell kann ein bestimmter Zeitpunkt für die Fütterung eingestellt werden. Anschließend wird das Futter automatisch portionsweise in den Napf gefüllt. Mehr zur Funktionsweise kannst du hier nachlesen.

Wie oft muss ich meine Katze füttern?

Generell sollten Katzen mehrmals am Tag gefüttert werden. Die Tagesration kann also in kleinere Mahlzeiten aufgeteilt werden. Bei Nassfutter empfiehlt es sich, dieses in mindestens zwei Portionen oder mehr aufzuteilen. Welche Fütterungsmethode die richtige für deine Katze ist, hängt jedoch von vielen verschiedenen Faktoren ab. So spielt die Futterart, das Alter, das Fressverhalten und mögliche Erkrankungen eine wichtige Rolle. Am besten hältst du dafür Rücksprache mit deinem Tierarzt.

 Welcher Futterautomat für Mehrkatzenhaushalt?

In einem Haushalt mit mehreren Katzen empfiehlt es sich Futterautomaten mit Mikrochiperkennung anzuschaffen. Dieser liest den Chip der einzelnen Katze aus und öffnet die Futterluke nur, wenn die eingespeicherte Mieze vor dem Futterspender steht. So kannst du sicher sein, dass jede Katze nur die für sie vorgesehene Portion fressen kann. Den besten Futterautomaten mit Mikrochiperkennung von SureFeed kannst du hier kaufen.*

Was kostet ein Futterautomat für Katzen?

Die Kosten für einen Futterspender für Katzen sind abhängig davon, wofür du dich entscheidest. Ein einfacher Futterautomat ohne Timer und Rationierung bekommst du bereits ab 10 bis 15 Euro. Modelle, welche sich für Nassfutter eignen, gibt es ab 15 bis 20 Euro. Ein Hightech-Futterautomat mit Mikrochiperkennung kann aber auch über 100 Euro teuer werden.

Für wen ist ein Futterautomat Katze geeignet?

Futterspender eignen sich besonders für Katzenbesitzer, die zu unregelmäßigen Zeiten arbeiten. Auch wer beruflich viel unterwegs ist, kann feste Fütterungszeiten nicht immer einhalten. Generell ist ein Futterautomat eine praktische Anschaffung, für hungrige Katzen und aktive Besitzer.


Was hältst du von Futterautomaten für Katzen?

Hast du vielleicht auch schon einen Futterautomaten ausprobiert und falls ja, welches Produkt nutzt du?
Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.

Bild:

© buecax – depositphots.com

Leave a Comment