Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Als Russisch Blau wird eine Rasse der Hauskatze bezeichnet. Die Russisch Blau trägt als einzige Katzenrasse der Welt ein graublaues, kurzhaariges, sehr dichtes DOPPELTES FELL mit farblosen Haarspitzen, die im Licht einen Silberschimmer erzeugen (kein genetisches Silber!) [Artikel lesen]

Steckbrief Russisch Blau

Einzelheiten zur Russisch Blau
Größe klein - mittelgroß
Gewicht Katze/ Kater 2,5-4,5/ 3,5-6,5
Lebenserwartung Maximal 20 Jahre
Körperbau Sehr schlanke, kleine und zierlich Katze
Fellfarben Blau
Besonderheiten im Erscheinungsbild Als einzige Katzenrasse überhaupt trägt die Russisch Blau ein Doppelfell. Fell und Unterwolle sind gleich lang, was dazu führt, dass das Fell absteht
Rassetyp Naturhaarrasse
Herkunftsland Russland
Anerkannte Katzenrasse von FIFE, WCF, TICA, GCCF
Typische Rassekrankheiten Eigentlich eine starke Rasse mit gutem Immunsystem, Vorsicht vor Blasensteinen.

Das Wesen der Russisch Blau

Anzeige

Das Wesen der Rasse lässt sich anhand der drei Zuchtzweige unterscheiden. So ist die „Amerikanerin“ deutlich aufgeschlossener und fremdenfreundlicher als ihre beiden Artgenossen. Die sibirisch-skandinavische Katze ist äußerst scheu und deshalb selten zu finden. Den Mittelwert aus beiden Charakteren bildet die englische Russisch Blau. Das ruhige und zurückhaltende Temperament vereint alle drei Zuchtzweige in sich. Allgemein ist die Russisch Blau eine sehr ruheliebende Katze, die weder aufdringlich noch besonders energisch ist.

Aussehen

Typisch für die Rasse ist ihr blaues Fell in Harmonie mit den leuchtgrünen Augen. Außerdem besitzt sie einen unverwechselbaren „lächelnden“ Gesichtsausdruck, der sie überaus symphytisch macht.
Jedoch variiert das Aussehen der Russisch Blau nach globalen Zuchtgebieten. Unterteilt wird die Rasse in den englischen, den sibirisch-skandinavischen und den amerikanischen Zuchtzweig. Die englische Variante ist kräftig, ihr Haarkleid schimmert mittelblau und ihre Augen leuchten Grün. Das Fell ihrer kleineren Verwandten aus dem sibirisch-skandinavischen Raum ist bedeutend dunkler gefärbt. Die amerikanische Russisch Blau zeigt sich mit einem sehr eleganten und silbrig schimmernden Mantel. Neben diesen drei Hauptzuchtlinien gibt es weitere Vermischungen, die bisher jedoch nicht anerkannt wurden.

Farben und Fellzeichnungen

Die Russisch Blau ist lediglich mit der Farbe Blau solid (einfarbig) anerkannt. Fellzeichnungen wie Tabbymuster oder weiße Flecken werden als Fehler bemängelt. Einzig der Schwanz kann und darf ringförmige Muster haben. Kitten können Zeichnungen (blau in blau) aufweisen, die aber im Laufe des ersten Lebensjahr verblassen.

Geschichte und Herkunft

Die Wiege der Russisch Blau Katze liegt nicht weit südlich des Polarkreises – im kalten Norden Russlands. Vermutlich gelangte die Rasse in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zusammen mit russischen Matrosen nach England. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sie sich nicht nur im Zarenland zu einer der beliebtesten Rassekatzen. Nach dem 2. Weltkrieg war ihr Bestand rapide
gesunken. Um die Population aufrecht zu halten, verpaarte man die Naturrasse mit Britisch Kurzhaar-, Europäisch Kurzhaar– und Siamkatzen. Diese Einkreuzungen sind der Ausgangspunkt für das heutige Aussehen der Russisch Blau.

 

Bilder zu Russisch Blau

Interessantes und Wissenswertes

Literaturtipps

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinweise zur Haltung der Russisch Blau

Das zurückhaltende Wesen der Russisch Blau ist in einem ruhigen und entspannten Haushalt am besten aufgehoben. Mit Großfamilien und Kleinkindern hat die Katze nichts am Hut. Ideal sind Besitzer, die viel Zeit für das sensible Tier aufbringen können. Um sich wohl zu fühlen, braucht sie einen routinierten Tagesablauf – gerne auch zusammen mit einem Artgenossen. Manchmal kommt es vor, dass sie ihre scheue Art ablegt und zu wahren sportlichen Höchstleistungen auffährt.

Allgemeines

Anzeige

Manch einer würde vielleicht glauben, Katze wäre gleich Katze und das Zusammenleben mit diesen selbständigen Raubtieren leicht, solange sie genügend zu fressen und ein paar Streicheleinheiten und Freigang bekommen. Doch auch bei den Katzenrassen gibt es viele verschiedene Charaktereigenschaften: manche sind freiheitsliebender als andere und brauchen unbedingt Freigang, manche sind eher gemütliche Einzelgänger.

Es kommt also auch bei unseren Stubentigern auf das einzelne Lebewesen an. Denn nicht alle rotgetigerten Katzen sind wilde freiheitsliebende Rabauken und nicht jede Maine Coon ist freundlich und verspielt. Bei einer reinen Wohnungshaltung sollte unbedingt für ausreichend Abwechslung gesorgt werden. Wenn es irgendwie möglich ist, ist es für fast jede Katze besser, wenn ein weiterer tierischer Spielgefährte aufgenommen wird.

Damit es harmonisch zugeht und Probleme wie die einer Unsauberkeit gar nicht erst entstehen, solltest du vor der Anschaffung einer Katze diesen Ratgeber lesen:

 

Weiterführende Informationen:

Außerdem haben wir in den folgenden Rubriken zahlreiche Artikel und Ratgeber gesammelt, die dir bei verschiedenen Fragestellungen helfen können.

Pflege

Das Fell der Russisch Blau ist unter allen Katzenrassen einzigartig. Sie besitzt ein sogenanntes Doppelfell, wobei die Deckhaare genauso lang sind wie die Unterwolle. Das lässt ihr Haarkleid besonders üppig erscheinen. Im Vergleich zu anderen Rassen, verliert die Russisch Blau kaum Haare, was sie sehr pflegeleicht macht. Dennoch sollte sie wöchentlich gekämmt werden, das hält ihr Fell geschmeidig.

Während der Fellwechselzeit sollte die Fellpflege intensiviert werden. Dabei werden abgestorbene Haare zeitnah entfernt und können nicht mehr von der Katze selbst verschluckt werden (beugt Haarballen vor).

 

Damit das Fell seine seidige Struktur behält, sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Mangelernährte Katzen entwickeln oft stumpfes Fell, welches zu Knoten und Verfilzungen neigt. Sollten sich trotz guter Pflege doch einmal Knoten bilden, dann dürfen diese keinesfalls mit einer handelsüblichen Schere herausgeschnitten werden – viel zu groß wäre die Verletzungsgefahr. Empfehlenswert sind spezielle Entfilzungskämme mit integrierten Klingen, die den Knoten behutsam und sicher lösen.

Gesundheit

Die Russisch Blau Katze ist in der Regel mit einem starken Immunsystem ausgestattet. Leider kann es zu Blasensteinen kommen, die operativ entfernt werden müssen. Es ist ratsam, ein Kätzchen von einem Züchter zu holen. Der Nachweis eines Stammbaumes gibt Aufschluss über eine reine und gesunde Erblinie.

Wichtig für ein kraftvolles Immunsystem und ein langes und zufriedenes Katzenleben ist eine artgerechte und ausgewogene Ernährung der Katze. Fettleibigkeit gilt dabei als die größte und gefährlichste Folge falscher Ernährung. Wichtig ist auch die jährliche Kontrolle beim Tierarzt und die damit verbundenen Impfungen gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Freigänger-Katzen sollten zudem gegen Tollwut und Leukose geimpft werden.

Versicherungen

Katzen sagt man nach, sie hätten neun Leben und würden immer auf ihre Füße fallen. Es mag auch stimmen, dass der Großteil unserer Stubentiger sehr robust ist. Dennoch kommen auch auf Katzenbesitzer regelmäßige Tierarztkosten für Impfungen und Wurmkuren bei Freigängern zu. Und auch wenn Knochenbrüche vielleicht seltener zu behandeln sind als bei einem Hund, können Katzen krank werden.

Ob sich eine Krankenversicherung für deine Fellnase lohnt, kann dir im Vorfeld natürlich niemand sagen. Sicherlich kannst du auch jeden Monat selber etwas Geld für den Fall der Fälle zurück legen. Solltest du dir doch Gedanken über eine Kranken- oder OP-Versicherung für deinen Liebling machen, dann findest du in diesem Ratgeber hilfreiche Informationen:

 

Mein Ratgeber „(un)saubere Katzen“ ist erschienen!Das Cover des Buchs

Dieses Buch hilft dir dabei, die Probleme deines Stubentigers zu erkennen und zeigt dir Lösungen auf, diese zu beheben. Damit die menschlichen und tierischen Familienmitglieder wieder zu einem harmonischen Zusammenleben finden.

Der Ratgeber ist als kindle E-Book und als Taschenbuch bei amazon erhältlich!

Schnell zugreifen. Es lohnt sich!

Hier geht es direkt zum Buch.

 

Wie ist das mit Dir?

Hast Du Dein Leben schon einmal mit einer Russisch Blau geteilt?

Wir freuen uns wie immer über jeden Kommentar!

Bildcredit: (c) ajlatan - Fotolia.com

Zur Katzenrassen Übersicht


Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*