Warum pinkelt meine Katze ins Bett? 5 Notfalltipps & Ursachen

Frau liegt mit weißer Katze im Bett.

Dieser Artikel enthÀlt Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Die Affiliate-Links sind entweder durch das Amazon-"a" oder einen Stern gekennzeichnet. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Deine Katze ist eigentlich stubenrein, aber plötzlich pinkelt sie dir immer wieder in dein Bett, anstatt ihr Katzenklo zu benutzen? Es kann viele verschiedene Ursachen haben, warum eine Katze auf einmal unsauber wird. Welche Notfalltipps euch sofort helfen können und was die GrĂŒnde fĂŒr das Verhalten deiner Katze sind, kannst du hier nachlesen.

Warum pinkelt die Katze ausgerechnet in dein Bett?

Du findest es extrem belastend, dass deine Mieze sich ausgerechnet das Bett aussucht, um darauf zu pinkeln? Das lĂ€sst sich aus Katzensicht einfach erklĂ€ren: Ein Bett bietet der Katze eine ideale Toilette. Denn es ist weich und warm und riecht intensiv nach ihrem Menschen, sodass sich die Katze dort besonders sicher fĂŒhlt.  Außerdem wird der Urin durch den Stoff schnell aufgesaugt.

5 Notfalltipps: Das kannst du tun, wenn deine Katze ins Bett pinkelt

GrundsĂ€tzlich gilt: Wenn deine Katze plötzlich unsauber wird, solltest du ihr nicht böse sein. Denn es bedeutet, dass deine Mieze ein ernsthaftes Problem hat, das umgehend gelöst werden sollte. Diese Maßnahmen können euch schnell helfen:

Such deinen Tierarzt auf

Denn eine der hĂ€ufigsten Ursachen fĂŒr plötzliche Unsauberkeit bei Katzen sind gesundheitliche Probleme.

Was tun?
  • Der erste Schritt ist immer, einen Tierarzt aufzusuchen und deine Mieze einmal komplett durchchecken zu lassen!
  • Es sollte eine Blutuntersuchung und eine Harnuntersuchung durchgefĂŒhrt werden.

Wenn deine Mieze Schmerzen beim Pinkeln hat, bringt sie diese direkt mit ihrem Katzenklo in Verbindung. Also meidet sie dieses dann sicherheitshalber und sucht sich einen neuen Ort zum Pinkeln. Eine andere Möglichkeit ist, dass deine Katze ihren Harndrang nicht kontrollieren kann und es daher nicht rechtzeitig zum Katzenklo schafft, wenn sie gerade zum Schlafen im Bett liegt.
Körperliche Ursachen fĂŒr Pinkelprobleme haben meist mit den Nieren oder der Blase zu tun. Besonders hĂ€ufig sind folgende Erkrankungen:

  • Nierenprobleme
  • BlasenentzĂŒndung
  • Harnkristalle und Steine
  • Inkontinenz (durch Krankheit, Demenz oder Alter)

Wenn eine Ursache gefunden wird und deine Katze Medikamente bekommt, wird sie schnell keine Schmerzen mehr beim Pinkeln haben. Dadurch gewöhnt sie sich nach einiger Zeit von allein wieder an ihr Katzenklo, da die ungute VerknĂŒpfung „Katzenklo = Schmerzen“ nach und nach vergessen wird.

Wechsle das Katzenklo

Wenn deine Katze körperlich durchgecheckt wurde und gesund ist, kann ein unpassendes Katzenklo ein weiterer Grund sein, warum deine Katze lieber in dein Bett uriniert als in ihre Katzentoilette.

Was tun?

Es kann mehrere GrĂŒnde geben, warum deine Katze ihr momentanes Katzenklo ablehnt:

  • Sie mag die Art des Klos nicht. Hast du das Katzenklo deiner Katze schon mal gewechselt? Nein? Dann kann es sein, dass das Modell, das sie als junge Katze noch gut angenommen hat, nun einfach nicht mehr zu ihren BedĂŒrfnissen passt. Vielleicht ist es ihr zu klein geworden und sie kann sich darin nicht mehr richtig bewegen. Oder der Rand ist ihr jetzt zu hoch und sie hat Schmerzen, wenn sie drĂŒber klettern muss. Oder sie wurde in der geschlossene Katzentoilette mit Deckel mal ĂŒberrascht oder gestört und hat nun Angst, hineinzugehen. In all diesen FĂ€llen hilft nur eins: Du brauchst ein neues Katzenklo, das zu deiner Katze passt.
    Übrigens: Es kann auch hilfreich sein, wenn du deiner Katze zwei verschiedene Katzenklos an verschiedenen Standorten in der Wohnung anbietest.
  • Der Standort ist nicht passend. Katzenklos stehen hĂ€ufig an einem ungeeigneten Ort. Es sollte an einem ruhigen und geschĂŒtzten Platz stehen, wo deine Katze bei ihrem GeschĂ€ft nicht gestört wird. Außerdem sollte es nicht im gleichen Zimmer stehen, wie der Futter- und Wassernapf. Auch ein einfacher Zugang ist wichtig. Stelle sicher, dass deine Katze auch dann noch gut in ihre Toilette gelangt, wenn sie Ă€lter wird und nicht mehr so mobil ist.
  • Etwas hat an der Toilette oder Umgebung hat sich geĂ€ndert. Hast du vor Kurzem die Katzenstreu gewechselt? Oder ein anderes Putzmittel zum Auswaschen genutzt? Oder eine neue Kommode neben dem Katzenklo aufgestellt? Katzen mögen keine VerĂ€nderungen und können darauf sehr empfindlich reagieren. Achte darauf, dass sich in der Umgebung des Katzenklos möglichst nichts verĂ€ndert. Außerdem solltest du keine scharfen oder stark duftendes Putzmittel zur Reinigung benutzen.

Reinige das Katzenklo regelmĂ€ĂŸig

Katzen sind sehr reinlich und wollen daher auch ihre GeschĂ€fte an einem sauberen, frischen Ort erledigen. Wenn du dann die Katzentoilette nicht regelmĂ€ĂŸig reinigst, kann es sein, dass deine Katze das eklig findet und sich daher lieber eine neue Toilette sucht.

Was tun?
  • Reinige das Katzenklo mindestens einmal pro Tag.
  • Noch besser ist es, wenn du das Klo direkt nach jedem Gebrauch
  • Einmal pro Woche solltest du das Klo außerdem auswaschen und die Streu komplett erneuern.

Es kann auch sein, dass deine Mieze die Einstreu einfach nicht mag und daher lieber woanders pinkelt. In dem Fall kannst du verschiedene Materialien, von Pellets ĂŒber SpĂ€ne bis zu Streu mit Duft, ausprobieren.

Vermeide Stress & sorge fĂŒr ein SicherheitsgefĂŒhl

Katzen sind absolute Gewohnheitstiere und sehr empfindlich. Daher sind sie sehr anfĂ€llig fĂŒr Stress und Angst. Es kann also auch sein, dass deine Katze dir durch das Pinkeln ins Bett einfach nur zeigen möchte, dass sie nicht glĂŒcklich ist.

Was tun?
  • Lass deiner Mieze besonders viel Liebe und Zuwendung zukommen.
  • Verwöhne sie mit vielen Leckerlis und Streicheleinheiten.
  • Nutze spezielle DuftzerstĂ€uber mit Pheromonen. Das sind körpereigene Geruchsbotenstoffe der Katze, die ihr Wohlbefinden und SicherheitsgefĂŒhl stĂ€rken und dafĂŒr sorgen, dass sie sich wohlfĂŒhlt.
  • In besonders stressigen Zeiten (Umzug, neues Familienmitglied, Renovierung, etc.) kannst du deiner Katze BachblĂŒten geben, das sind pflanzliche Beruhigungsmittel. Sprich aber davor mit deinem Tierarzt.
  • FĂŒhre Vergesellschaftungen mit neuen Katzen, Hunden, anderen Haustieren oder neuen Familienmitgliedern langsam durch.

Es gibt viele Situationen und GrĂŒnde, die das SicherheitsgefĂŒhl beeinflussen und somit Stress verursachen können.

  • Änderungen im Tagesablauf. Hast du eine neue Arbeitsstelle oder neue Arbeitszeiten und bist plötzlich zu anderen Zeiten außer Haus? Oder fĂŒtterst du deine Katze zu anderen Zeiten? Das kann bereits reichen, damit sie aus Protest ins Bett pinkelt, wenn du nicht da bist.
  • VerĂ€nderungen in der Umgebung. Bist du umgezogen oder hast neue Möbel gekauft? Dann kann deine Mieze von der neuen Situation völlig ĂŒberfordert sein und braucht einfach Zeit, um sich einzugewöhnen.
  • Ein neues Familienmitglied oder Haustier ist eingezogen. Hast du ein Baby bekommen oder dir einen Hund oder eine zweite Katze angeschafft? Dann kann deine Katze durchaus Eifersucht auf den Konkurrenten entwickeln oder dadurch stark verunsichert sein.
  • Konflikte mit anderen Katzen. Hast du mehrere Katzen? Dann kann es sein, dass deine Mieze im Konkurrenzkampf um Ressourcen wie KratzbĂ€ume, Spielzeug oder Futter steht oder von einer anderen Katze gemobbt wird. Hier solltest du deine Miezen genau beobachten.

SchĂŒtze das Bett & nimm ihm die „Klotauglichkeit“

Wenn du die Ursache fĂŒr die Unsauberkeit deiner Katze gefunden hast und darauf wartest, bis deine Mieze sich entspannt und wieder auf ihr Katzenklo geht oder wenn du noch auf Ursachenforschung bist, solltest du dein Bett auf jeden Fall schĂŒtzen. Mach deiner Katze das Pinkeln ins Bett möglichst unangenehm.

Was tun?
  • Nutze einen wasserdichten Matratzenschoner, so wird deine Matratze nicht durchnĂ€sst.
  • Lege eine Rettungsdecke aus dem Verbandskasten oder Zeitungspapier ĂŒber das Bett, das Knistern kann deine Mieze abschrecken.
  • Stelle Futter- und Wassernapf deiner Katze direkt neben das Bett. Katzen verrichten ihr GeschĂ€ft normalerweise nicht da, wo sie essen.

NatĂŒrlich ist auch eine grĂŒndliche Reinigung notwendig, wenn deine Katze ins Bett gepinkelt hat. Denn zum einen stinkt Katzenurin ziemlich penetrant und zum anderen pinkeln Katzen gerne immer wieder an die gleiche Stelle, wenn sie den Urin noch riechen können.

Zur Reinigung kannst du verschiedenen Reiniger oder Hausmittel nutzen.

  • ZunĂ€chst ist es wichtig, dass du wirklich alle Urinflecken findest. Gerade kleine Flecken riechen so schwach, dass wir Menschen den Geruch nicht mehr wahrnehmen können, deine Katze aber schon.
  • Nutze im Zweifelsfall eine Schwarzlichtlampe, um alle Flecken zu finden.
  • Wasche alle BettwĂ€sche, Laken und Kissen und Decken mit möglichst hoher Temperatur.
  • Verwende Essig oder einen Enzymreiniger zum Waschen, damit der Uringeruch verschwindet.
  • Wenn Flecken auf der Matratze sind, kannst du diese ebenfalls mit Essigwasser und Enzymreiniger ausbĂŒrsten.

Informiere dich

Wenn du mehr wissen willst, was du gegen die Unsauberkeit deiner Katze tun kannst, dann empfehlen wir dir dieses Buch. Hier findest du viele Tipps und Hilfestellungen.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Hat deine Katze auch schon mal ins Bett gepinkelt?

Was hast du dagegen unternommen?

Wir freuen uns immer ĂŒber Tipps und Erfahrungsberichte und ĂŒber jeden Kommentar!


Bildcredit: © DragonImages – depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

Tipps, Hilfe und SchnĂ€ppchen fĂŒr dein Tier per E-Mail

Anzeige
About Alica 187 Articles
Ich bin Alica, Online-Redakteurin, TierschĂŒtzerin aus tiefstem Herzen, Frauchen einer zauberhaften rumĂ€nischen HĂŒndin. Ich war bereits in Tierheimen im Ausland vor Ort, um mitanzupacken, aber auch lokaler Tierschutz ist mir sehr wichtig. Ich bin ĂŒberzeugt, dass jeder in seinem Alltag etwas zum Wohl der Tiere beitragen kann. Denn durch viele kleine Dinge kann Großes entstehen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*