Deine Katze pinkelt auf Sachen, die auf dem Boden liegen? 5 Tipps und Ursachen


Affiliate Hinweis zu unseren Empfehlungen.

Dieser Artikel enthÀlt Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Die Affiliate-Links sind entweder durch das Amazon-"a" oder einen Stern gekennzeichnet. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Egal ob Schuhe, Kleidung oder den Teppich: Wenn deine Katze auf Sachen pinkelt, die auf dem Boden liegen, steckt meist ein bestimmter Grund dahinter.  Hier kannst du nachlesen, was die GrĂŒnde fĂŒr die Unsauberkeit deine Katze sein können und welche Notfalltipps dir bei diesem Problem sofort helfen.

Notfalltipps & Ursachen: Das kannst du tun, wenn deine Katze auf Dinge auf dem Boden pinkelt

Zuallererst gilt: Wenn deine Katze plötzlich nicht mehr in ihr Katzenklo geht, sondern ĂŒberallhin pinkelt, solltest du nicht böse auf sie sein, auch wenn es schwerfĂ€llt. Denn deine Mieze ist nicht unsauber, um dich zu Ă€rgern, sondern weil irgendetwas nicht stimmt. Diese Maßnahmen können dir schnell helfen, das Problem deiner Katze zu lösen:

Gehe so schnell wie möglich zum Tierarzt!

Wenn deine Katze in die Wohnung pinkelt, ist eine Erkrankung die hĂ€ufigste Ursache dafĂŒr!

Das kannst du tun:
  • Mach einen Tierarzttermin aus und lass deine Mieze komplett durchchecken!
  • Bitte darum, dass eine Blutuntersuchung und eine Harnuntersuchung durchgefĂŒhrt werden.

Sollte deine Katze durch eine Krankheit Schmerzen beim Pinkeln haben, kann es bei ihr leider schnell zu einer folgenreichen Fehl-VerknĂŒpfung kommen: Sie macht dann das Katzenklo fĂŒr ihre Schmerzen verantwortlich, meidet dieses und sucht sich lieber andere PinkelplĂ€tze in der Wohnung.

Es ist aber auch möglich, dass deine Katze durch eine Erkrankung ihren Harndrang nicht kontrollieren kann und es schlicht und ergreifend nicht rechtzeitig zum Katzenklo schafft.

Die hĂ€ufigsten körperliche Ursachen fĂŒr Unsauberkeit sind:

  • Nierenprobleme
  • BlasenentzĂŒndung
  • Harnkristalle und Steine
  • Inkontinenz (durch Krankheit, Demenz oder Alter)

Wenn deine Katze die passenden Medikamente fĂŒr ihre Probleme bekommt, wird es ihr hoffentlich schnell besser gehen, sodass sie beim Wasserlassen keine Schmerzen mehr hat. Dadurch gewöhnt sie sich normalerweise nach einiger Zeit von selbst wieder an ihr Katzenklo und wird die falsche VerknĂŒpfung „Katzenklo = Schmerzen“ nach einiger Zeit vergessen.

Besorge neue Katzenklo(s)

Wenn deine Katze körperlich gesund ist, mag sie vielleicht ihr derzeitiges Katzenklo einfach nicht.

Das kannst du tun:

Warum deine Katze lieber auf Sachen am Boden pinkelt, als ihr Katzenklo zu nutzen, kann dies mehrere GrĂŒnde haben:

  • Der Standort ist unpassend. Ein Katzenklo sollte an einem ruhigen und geschĂŒtzten Ort stehen, damit deine Katze bei ihrem GeschĂ€ft nicht gestört wird. Außerdem sollte es nie im gleichen Raum wie der Futter- und Wassernapf stehen. ZusĂ€tzlich solltest du darauf achten, dass das Katzenklo gut erreichbar ist und deine Katze jederzeit gut hineingelangen kann.
  • Das Klo-Modell ist unpassend. Falls deine Katze schon immer dasselbe Katzenklo hat, kann es sein, dass dieses Klo nun einfach nicht mehr zu ihr passt. Vielleicht ist es ihr zu klein geworden oder sie mag den hohen Rand nicht mehr. In dieses FĂ€llen hilft nur eins: Du brauchst ein oder am besten mehrere neue Katzenklo(s). Es kann hilfreich sein, wenn du deiner Mieze zwei verschiedene Katzenklos an verschiedenen Orten in der Wohnung anbietest. So hat sie mehr Auswahl.
  • Etwas hat sich geĂ€ndert. Hast du ein anderes Putzmittel zum Reinigen des Klos genutzt? Oder eine neue Pflanze neben dem Katzenklo aufgestellt? Manche Katzen reagieren bereits auf so kleine VerĂ€nderungen sehr empfindlich und wollen ihre Toilette dann nicht mehr benutzen. Achte also darauf, dass sich die Umgebung des Katzenklos möglichst nicht verĂ€ndert und nutze keine stark parfĂŒmierten Putzmittel zur Reinigung.

Halte das Katzenklo sauber

Katzen sind sehr reinlich und wollen daher auch ihr GeschÀft nicht an einem dreckigen Ort erledigen. Es kann also sein, dass deine Mieze ihre Katzentoilette als nicht sauber genug empfindet und sie deshalb lieber auf Dinge pinkelt, die auf dem Boden liegen.

Das kannst du tun:
  • Reinige das Katzenklo mindestens einmal pro Tag.
  • Noch besser ist es, wenn du das Klo direkt nach jedem Gebrauch
  • Einmal pro Woche solltest du das Klo außerdem auswaschen und die Streu komplett erneuern.

Vielleicht mag deine Katze die Streu in ihrem Klo auch einfach nicht und pinkelt deshalb daher lieber woanders hin. In dem Fall kannst du verschiedene Materialien, von Pellets ĂŒber SpĂ€ne bis hin zu Streu mit Duft, probieren.

Unsicherheit & Angst vermeiden

Katzen mögen feste AblĂ€ufe und sind daher sehr anfĂ€llig fĂŒr Stress. Es kann also sein, dass deine Katze ĂŒberallhin pinkelt, weil sie vor etwas Angst hat oder sehr gestresst ist.

Das kannst du tun:
  • Gib deiner Mieze besonders viel Liebe und Zuwendung.
  • Verwöhne sie mit vielen Leckerlis und Streicheleinheiten.
  • Du kannst auch spezielle DuftzerstĂ€uber mit Pheromonen nutzen. Das sind körpereigene Geruchsbotenstoffe der Katze, die ihr Wohlbefinden und SicherheitsgefĂŒhl verstĂ€rken.
  • In besonders stressigen Zeiten (Umzug, neues Familienmitglied, Renovierung, etc.) kannst du deiner Katze außerdem BachblĂŒten geben, das sind pflanzliche Beruhigungsmittel. Sprich aber davor mit deinem Tierarzt.
  • FĂŒhre Vergesellschaftungen mit neuen Katzen, Hunden, anderen Haustieren oder neuen Familienmitgliedern immer langsam und behutsam durch.

Es gibt viele Situationen, die deine Katze verunsichern und Stress verursachen können.

  • Neue Umgebung. Bist du umgezogen oder hast neue Möbel gekauft? Das kann deine Katze völlig ĂŒberfordern, sodass sie Zeit braucht, um sich einzugewöhnen.
  • Ein neues Familienmitglied oder Haustier. Hast du ein Kind bekommen oder ist bei euch ein Hund oder eine zweite Katze eingezogen? Das kann bei deiner Katze starken Stress oder sogar Eifersucht auf den Konkurrenten auslösen.
  • Anderer Tagesablauf. Hast du geĂ€nderte Arbeitszeiten und gehst zu anderen Zeiten aus dem Haus? Oder fĂŒtterst du deine Katze zu anderen Zeiten? Das kann bereits reichen, damit deine Mieze aus Protest auf Sachen pinkelt, die herumliegen, wenn du nicht da bist.
  • Konflikte mit Artgenossen. Wenn du mehrere Katzen hast, kann es sein, dass es zwischen den Miezen Unstimmigkeiten gibt und eine Katze in einem stĂ€ndigen Konkurrenzkampf um Ressourcen wie KratzbĂ€ume, Spielzeug oder Futter steckt. Oder von einer anderen Katze geĂ€rgert wird. Hier solltest du deine Katzen ganz genau beobachten und fĂŒr genĂŒgend Futter und LiegeplĂ€tze fĂŒr alle sorgen.

RĂ€ume auf

Wenn deine Katze noch in die Wohnung pinkelt, solltest du auf jeden Fall ganz penibel aufrÀumen.

Das kannst du tun:
  • Halte deine Wohnung sauber und rĂ€ume, wenn möglich alle Sachen weg, die auf dem Boden herumliegen.
  • Reinige alle Dinge, die voll gepinkelt wurden, grĂŒndlich oder entsorge sie.

Als Notfallmaßnahme solltest du alle GegenstĂ€nde in deiner Wohnung erst mal außer Gefahr bringen, damit deine Katze gar nicht erst in die Versuchung kommt, weiterhin darauf zu pinkeln.

Außerdem ist auch eine grĂŒndliche Reinigung der betroffenen Sachen notwendig. Denn Katzen pinkeln gerne immer wieder an die gleiche Stelle, wenn Sie ihren Urin noch riechen können.

Zur Reinigung kannst du verschiedenen Reiniger oder auch Hausmittel nutzen:

  • ZunĂ€chst ist es wichtig, dass du wirklich alle Urinflecken findest. Gerade kleine Flecken riechen oft eher schwach, sodass wir Menschen den Geruch nicht mehr wahrnehmen können, deine Katze es aber sehr wohl riecht.
  • Du kannst eine Schwarzlichtlampe nutzen, um alle Flecken zu finden.
  • Wasche anschließen alle betroffenen GegenstĂ€nde möglichst heiß in der Waschmaschine.
  • Verwende zum Waschen Essig oder einen Enzymreiniger. Dieser entfernt den Uringeruch.
  • Wenn du etwas nicht waschen kannst, dann entsorge es lieber. Katzenurin kann sehr penetrant sein, sodass du ihn ohne Waschen vermutlich nicht entfernt bekommst.

Informiere dich

Wenn du wissen willst, was du noch gegen die Unsauberkeit deiner Katze tun kannst, dann empfehlen wir dir dieses Buch. Hier findest du viele Tipps und Hilfestellungen

Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Hat deine Katze auch schon mal in die Wohnung gepinkelt?

Was hast du dagegen unternommen?

Wir freuen uns immer ĂŒber Tipps und Erfahrungsberichte und ĂŒber jeden Kommentar!

 

Bild:

© peus - depositphotos.com

2 thoughts on “Deine Katze pinkelt auf Sachen, die auf dem Boden liegen? 5 Tipps und Ursachen”

  1. hallo
    ich werde noch irre. wir sind vor gut einem Jahr vom Haus in eine 80quadratmeter Wohnung gezogen mit zwei katzen.Junge und MĂ€dchen.Vor gut drei Monaten fing das MĂ€dchen an in das Zimmer meiner meiner Tochter zu Pinkeln auf Sachen die auf dem Boden liegen. vor gut drei Monaten ist eine junge Frau mit ihrem Kater in die Wohnung unter uns gezogen. das ist ein freigĂ€nger und hat sich nachts immer mit anderen Kater geprĂŒgelt und laut geschrien. kann es daran liegen?! sie kennt andere Artgenossen. im Haus wahr es nie so. da liegen auch ihre Artgenossen in unserem Garten herum und das hat sie nicht gestört. und sie hat nie irgendwo hin gemacht. sie ist 4 Jahre alt und ihr Bruder auch. der Kater macht nichts beide auch kastriert.
    ich bin am verzweifeln. ich will sie deswegen auch nicht weg geben. ich brauche Hilfe .ich habe mir das Feliway fĂŒr harndrang schon besorgt um im Wohnzimmer in die Steckdose gemacht. sollte ich es vielleicht in jedem Zimmer verwenden?! ich habe ein grosses Katzenklo fĂŒr beide.es ist riesig.
    und es wird zweimal am Tag sauber gemacht.
    habt ihr einen Rat fĂŒr mich was ich noch machen kann. ich brauche wirklich Hilfe.
    viele GrĂŒĂŸe Verena

    Antworten
    • Hallo Verena,

      ohje, das klingt gar nicht gut.

      Aus der Ferne ist es schwierig, hier Tipps zu geben, aber ein paar generelle RatschlÀge kann ich dir weitergeben:

      – Schaffe dir mehrere Katzenklos an. Vielleicht wollen die beiden ihr Klo nicht teilen oder mögen das Modell nicht. Infos findest hier: https://www.haustiermagazin.com/katzenklo-ratgeber-stilles-oertchen/
      – Lass die Miezen auf jeden Fall beim Tierarzt durchchecken, vielleicht gibt es gesundheitliche Ursachen.
      – Schau mal, ob die Katze durch irgendetwas Stress hat oder ihr etwas psychisch zu schaffen macht. Gibt es vielleicht laute GerĂ€usche oder etwas, was ihr Angst macht?

      Ich drĂŒcke euch die Daumen, dass es bald besser wird!

      Alles Liebe
      Alica vom Redaktionsteam

      Antworten

Leave a Comment