Außergewöhnlicher Tierbesuch in Leipziger Senioren-Wohnpark

Alpakas und Lamas beim Stadtpalais in Leipzig
© Stadtpalais Leipzig

Im Sommer bekam die Leipziger Seniorenresidenz “Stadtpalais” außergewöhnlichen Besuch. An einem sonnigen Vormittag hatten die Bewohnerinnen und Bewohner Alpakas und Lamas zu Gast.

Die Halterin der flauschigen Vierbeiner, Evelyn Hasnaoui ist Naturpädagogin, Heilerziehungspflegerin, Fachkraft für tiergestützte Therapie und Förderung und Gründerin von Baali Alpakas. Gemeinsam mit ihren Lamas und Alpakas als Co-Therapeuten besucht sie verschiedenste Einrichtungen.

Mit Expertise und Mitgefühl begleitet sie das Zusammensein, stellt die Vierbeiner vor und beantwortet Fragen. Das freundliche Wesen der Alpakas und Lamas wirkt beruhigend und ausgleichend, sodass bei der Begegnung ein heilsamer Effekt eintritt.

Die Besonderheit an den sogenannten Neuweltkameliden ist, dass sie neugierig und zurückhaltend zugleich sind. Die ruhige und vorsichtige Art ermöglicht es auch schüchternen und ängstlichen Bewohnerinnen und Bewohnern des Senioren-Wohnparks, mit ihnen in den Kontakt zu treten.

Die freundlichen Kulleraugen, das weiche Fell und das sinnliche Wesen der Lamas und Alpakas laden zur Interaktion ein. Bei genauerem Hinhören sind zudem Summtöne zu vernehmen. All das wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem aus.

Durch die Gelassenheit, die sie ausstrahlen, helfen sie dabei, den gegenwärtigen Moment zu erleben. Das nahmen auch die Anwohner und Fachkräfte der Residenz wahr. Sie waren begeistert und fasziniert zugleich und haben das Zusammensein sichtlich genossen.

Bild:

© Stadtpalais Leipzig

Leave a Comment